Tipps

Für ein besseres Leben

Dankbarkeit

Oft schätzen wir nicht was wir haben. Wir sollen dankbar sein, dass wir gesund sind dass wir einen Platz zum Schlafen und Essen auf dem Tisch haben, dass wir nicht nackt herumlaufen müssen und dass wir hoffentlich nicht alleine sind.

Et kütt wie et kütt

(„Es ist, wie es ist“) – Wir sollen vermeiden Sorgen und Negative Gedanken zu haben auf etwas, dass wir nicht ändern können oder Dinge die noch gar nicht eingetroffen sind.

Mach etwas für dich

Unser Körper belohnt uns mit Glückshormonen, wenn wir etwas geschafft, erledigt, oder positiv erlebt haben. Finde etwas, dass du gerne machst. Zum Beispiel: Hobby, Freunde treffen, Kino, Comedy Show, Urlaub oder etwas kreativ erschaffen.

Geben

Denken ans Geben ist bereits das positive Denken und wenn ihr das Lächeln auf dem Gesicht des Empfängers seht, kann ich garantieren, dass es auch euch zum Lächeln bringen wird. Der Körper schüttet Oxytocin (Liebeshormon) aus, wenn wir etwas geben ...

Bewegung

wenn wir uns intensiv bewegen, erzeugt unser Körper „Endorphin“, auch bekannt als  „Gute-Laune Droge“. Sport und Tanzen hebt die Stimmung, baut Stress ab und stärkt unser Immunsystem.

Lachen

ist gesund und hat keine negativen Nebenwirkungen. Lachen ist der einfache Weg „Endorphin“ zu erzeugen – Beim Lachen werden vom Kopf bis zum Bauch rund 300 Muskeln angespannt, allein 17 im Gesicht. Während Endorphine freigesetzt werden, wird die Ausschüttung des ...